Teamworkshop im Freiwilligenzentrum Hannover e.V.

Vor einer Woche habe ich zusammen mit Tanja Föhr ehrenamtlich dem Team des Café f des Freiwilligenzentrums Hannover einen Besuch abgestattet. Aber es blieb natürlich nicht beim Kaffee trinken. Den Samstag Vormittag haben sich die Teammitglieder unter meiner Moderation Zeit genommen sich besser kennenzulernen, gemeinsam die täglichen Arbeitsabläufe anzuschauen und zu optimieren und für ein kleines kooperatives, spaßiges Teamspiel war auch noch Zeit.

Die Aufgabe an mich war, zusammen mit dem Team, einen Blick auf die tägliche Arbeit zu werfen. Wir kennen das ja alle, da schleichen sich Abläufe ein, die nicht sinnvoll sind, es werden auch mal Dinge vergessen und es gibt Regeln deren Herkunft keiner mehr so richtig kennt. Das sollte hinterfragt werden und ein Blick von außen, vielleicht sogar mit der neugierigen Frage „Warum machst du das so?“ öffnet dann doch oft die Augen.

Bei den Ergebnissen zeigte sich genau das. Es stellte sich heraus, dass für die wenigen Dinge die wir als „optimierungswürdig“ herausfanden auch sofort handfeste Lösungen gefunden werden konnten. Den Vormittag mit konkreten, greifbaren Absprachen beenden zu können war für alle ein zufriedenstellendes Gefühl.